Alles bleibt besser – Freiheitliche Frauen ergreifen Initiative

Viel vorgenommen hatten sich die freiheitlichen Frauen für den 3. Und 4. Oktober in Salzburg – iFF Bundesgeneralversammlung und Frauenkonferenz-Tag mit Ideenschmiede.

Bei der Generalversammlung wurde zunächst NR  Carmen Gartelgruber mit 100 % als Bundesobfrau wiedergewählt, das bisherige Team im Amt bestätigt.

Bei der Frauenkonferenz am Samstag startete dann Buchautorin Birgit Kelle mit einem Impulsreferat, bei dem sie eine Lanze für einen neuen Feminismus abseits von Gender-Mainstreaming und Quoten brach  – für mich gleichermaßen spannend wie Bestätigung.
Kelle meint, dass der traditionelle Feminismus ausgedient hat.  Sie wünscht sich einen „femininen Feminismus“, durch den der Wunsch nach Familie besser verwirklicht werden kann, und tritt dafür ein, dass Frauen sich statt für ein Leben aus Karriere und Kindern auch für ein traditionelles Familienleben entscheiden dürfen, ohne deswegen benachteiligt zu werden.

Als Kontrast wie Tag und Nacht hielt anschließend Journalistin Sybille Hamann ein Referat über ihre von linken Ideologien geprägten Ansichten – bei denen erwartungsgemäß bei den Zuhörerinnen wenig Begeisterung aufkam.

Am Nachmittag wurden in Gruppen interessante Ideen zu den Themen Familie, Beruf u. Bildung, Frauen 50+ und Berufswiedereinsteigerinnen, Pflege u. Armut und „Was brauchen unsere Wählerinnen“ erarbeitet!

Dazu demnächst mehr hier in meinem Blog.

 

Impressionen von der Tagung:

Bewährt und wiedergewählt: iFF Obfrau NR Carmen Gartelgruber:

ifftag (1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue „alte“ iFF-Bundesvorstandsteam mit  Obfrau NR Carmen Gartelgruber, Obfrau-Stellv. Monika Mühlwerth (Wien) und Andrea-Michaela Schartel (Steiermark), Schriftführerin Edith Mühlberghuber (NÖ), Schriftf.Stellv. Karin Berger (Salzburg), Kassier Maria Langhold (OÖ), Kassier-Stellv. Gabi Palfy (Burgenland).

ifftag (2)

Produktive Gruppenarbeit, hier zum Thema „Was brauchen unsere Wählerinnen?“

ifftag (3)

 

 

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.