Nationalrat: Letzter Zug ins Ybbstal abgefahren?

 

Bei der Sitzung des Nationalrates am 17.05.2011 wurde der Sammelbericht des Ausschusses für Petition behandelt. Bei diesem Tagesordnungspunkt wurde auch über die Petition, Erhaltung und Betrieb der Ybbstalbahn nach Übergabe an das Land Niederösterreich, debattiert.

Schon im Ausschuss (April) wurde abgestimmt, dass „Nach Übergabe der Bahnstrecke an das Land Niederösterreich keine Bundeskompetenz mehr gegeben ist“.

Ich plädierte bei der Nationalratssitzung für den Erhalt der Ybbstal-Bahn und erinnerte das Land Niederösterreich an seine diesbezügliche Verantwortung. Vor gut einem Jahr – vor den Gemeinderatswahlen – wurden große Versprechungen gemacht!

Ich zitierte Ex-Verkehrslandesrat Heuras vom 30.01.2010: „Wir übernehmen Bahnen nicht zum Stilllegen, sondern wir wollen sie attraktiver machen, wir wollen sie ausbauen und besser gestalten,“ und Landeshauptmann Pröll: „Die Ybbstalbahn spielt für die Region eine bedeutende Rolle….. Am besten lässt sich das Ybbstal dabei natürlich mit der Schmalspurbahn erkunden…… Eine Fahrt mit der Ybbstalbahn ist ein Erlebnis für Groß und Klein!“ Ein Jahr später will man davon nichts mehr wissen und auch nichts mehr hören!

110-jähriges Jubiläum

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.