Die dunkle Seite der Kindheit

Kleinkinder dauerhaftem Stress auszusetzen, ist unethisch, verstößt gegen Menschenrecht, macht akut und chronisch krank. Dieses Wissen hindert die Bundesregierung und Wirtschaftsverbände nicht daran, die Erhöhung der Zahl der außerfamiliären Betreuungsplätze zum Ausweis moderner Familienpolitik zu stilisieren.

Mit der „dunklen Seite der Kindheit“ beschäftigt sich der deutsche Kinder- und Jugendarzt mit Schwerpunkt Neuropädiatrie Rainer Böhm in einer Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – und meint damit die Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern in Kinderkrippen.

Lesen Sie mehr dazu –> Psychogefahr – Kinderkrippe

Zum Artikel in der FAZ –> Die dunkle Seite der Kindheit

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.