Heinisch-Hosek zeigt ihr wahres Gesicht

Schockierende Aussagen von Heinisch-Hosek im „Heute“-Interview vom 13. Dezember. Mütter die möglichst lange zu Hause bei ihren Kindern bleiben wollen, leben ihrer Meinung nach in einer Fantasiewelt. Frauenministerin Heinisch-Hosek will die meist gewählte Variante beim Kinderbetreuungsgeld, die Langvariante von 36 Monaten, ersatzlos streichen! Mit ihrer Aussage „Kinder gehören für  mich so früh wie möglich in eine Bildungseinrichtung“ beweist sie erneut ihre Inkompetenz und Ignoranz den Kindern und Familien gegenüber!  Mit ihrer Aussage „Unser Land ist nicht kinderfreundlich“ – hat sie sogar recht, vor allem solange solche Politiker wie sie an der Macht sind.

Lesen Sie mehr dazu im „Heute“-Interview

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.