Justizministerin Karl macht Rückzieher

Karl lässt sich von Heinisch-Hosek über den Tisch ziehen und die Kinder sind die Leidtragenden. Bei der heutigen parlamentarischen Fragestunde übernimmt die Justizministerin die Position der SPÖ und spricht sich klar gegen die Gemeinsame Obsorge aus.

Geht es nach Karl, werden die Kinder weiterhin Spielball im Streit bei Ehescheidungen bleiben.

 

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.