Lebt man ohne Kinder besser?

Laut einer von der Tageszeitung „Heute“ in Auftrag gegebenen Umfrage, meinen 45% der Österreicher, dass man in unserem Land ohne Kinder besser und einfacher lebt! Das heißt – fast jeder Zweite findet, dass Eltern in Österreich benachteiligt werden. Sowohl Eltern mit Kindern als auch Personen ohne eigenen Nachwuchs denken so. In der Gruppe der Haushalte mit Kindern sagen sogar 47 Prozent (!), dass man in Österreich ohne Kinder besser lebt. Auf Grund der heftigen Diskussionen hat „Heute“ in Wien Passanten zu ihrer Meinung gefragt. Fazit: Die Politik soll mehr für Eltern tun!

Das sollte den verantwortlichen Politikern endlich zu denken geben!

Die FPÖ fordert schon seit langem die längst überfällige Inflationsanpassung der Familienbeihilfe und des Kindergeldes. Mittlerweile beträgt der Wertverlust der Familienleistungen mindestens 25%. Aber leider ist außer leeren Wahlversprechen von den Regierungsparteien nichts zu hören!

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.