Wir pfeifen auf Binnen-I und Töchterhymne!

Hier ein kurzer Auszug aus dem hervorragenden Gastkommentar von SIBYLLE MANHART-STIOWICEK (Die Presse) mit dem sie mir aus der Seele spricht:

„Warum ist gegenwärtig die Debatte über die Rolle der Frau von vornherein zum Scheitern verurteilt? Weil das Denken dahinter von vorgestern ist. Und die damit verbundenen Maßnahmen niemandem helfen – schon gar nicht den Frauen.“

„Wenn heute Frauenquoten von 50 Prozent eingefordert werden und wir all das machen sollen und dürfen, was Männer auch machen – dann bitte nicht nur in den Vorstandsetagen, in denen die öffentliche Macht zu Hause ist, sondern auch bei der Müllabfuhr, auf dem Bau und im Schlachthof. Was allein schon zeigt, wie absurd diese Form der Gleichmacherei ist.“

„Die Aufgabe einer funktionierenden Frauen- und Familienpolitik wäre es, den Rahmen zu schaffen, der diese Lebenskonzepte bedingungslos respektiert und unterstützt. Was haben wir stattdessen? Eine Töchterhymne und das Binnen-I. Na, bravo!“

Habe ich Ihr Interesse geweckt? –> Hier geht’s zum kompletten Kommentar von Sibylle Manhart-Stiowicek

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.